vision_e_front(1)

Mit dem SKODA VISION E in die Zukunft.

Der Auftritt von SKODA auf der Auto Shanghai 2017 (19. – 28. April) steht im Zeichen des elektrischen Wandels: Mit der Studie VISION E gibt das Unternehmen erstmals einen konkreten markenspezifischen Ausblick auf die individuelle Mobilität der Zukunft. Das emotional gezeichnete, fünftürige SUV-Coupé fährt bis zu 500 Kilometer rein elektrisch und erreicht Level 3 für autonomes Fahren. SKODA treibt die Elektrifizierung seiner Modellpalette konsequent voran und wird bis zum Jahr 2025 fünf rein elektrisch angetriebene Modelle in verschiedenen Segmenten anbieten.

Die Mobilität von morgen – bei SKODA laufen Vorbereitung und Entwicklung dazu auf Hochtouren. Das erste rein elektrisch angetriebene und autonom fahrende Concept Car in der Firmengeschichte verkörpert die Interpretation von Elektrofahrzeugen der Marke.

Der SKODA VISION E strahlt mit einer Länge von 4.645 Millimetern, einer Breite von 1.917 Millimetern und einer Höhe von 1.550 Millimetern eine große Präsenz aus. Dank des langen Radstands von 2.850 Millimetern sowie der kurzen Überhänge vorn und hinten haben die Techniker einen – wie immer bei SKODA – äußerst großzügigen Innenraum geschaffen. In dem zukunftsweisenden Fahrzeugkonzept vereinen sich die für SUV-Modelle typische erhöhte Sitzposition und die großzügigen Platzverhältnisse mit einer dynamisch wirkenden Silhouette und einer sanft abfallenden Dachlinie im Stil eines Coupés.